Canning Stock Route: Straße der Einsamkeit


Australien 2007

Sie gilt als härteste und längste Piste Australiens oder wird gern auch als einsamste Strasse der Welt bezeichnet: die Canning Stock Route (CSR) in Westaustralien. Zu sechst haben wir sie im Oktober und November 2007 bezwungen! Hier gibt es Bilder und auch einen Reisebericht.

Die CSR ist eine alte Viehtreiberpiste und führt über rund 2.000 Kilometer von Halls Creek in den Kimberleys nach Wiluna, ca. 800 Kilometer nordöstlich von Perth. Zwei Wüsten werden durchquert und 51 Brunnen besucht, die Ende des 19. Jahrhunderts angelegt wurden. Denn seinerzeit sollte Vieh durch das Outbacks Westaustraliens getrieben werden. Auf der Strecke müssen rund 1.000 Dünen überquert und je nach Reisezeit Temperaturen von 45 Grad und mehr ertragen werden.

Unsere Tour hat uns in südlicher Richtung aus den Kimberleys in den Süden geführt. Gestartet sind wir in Frankfurt/Main am 18. Oktober und kehrten am 18. November 2007 zurück. Für die CSR selbst haben wir 15 Tage gebraucht.

Eine sorgfältige Planung war Pflicht: Denn unterwegs gibt es nur wenige ausgewählte Versorgungspunkte. Während früher lediglich an einer Stelle Treibstoff aus zuvor angelieferten Fässern von Hand umgepumpt werden konnte, existiert seit einigen Jahren immerhin zusätzlich eine Tankstelle. Für beide Tankmöglichkeiten muss der Sprit vorbestellt werden. Zudem war es empfehlenswert, Lebensmittel für drei Wochen - beispielsweise pro Person mindestens 140 Liter Wasser - mitzunehmen. Da hatten wir uns im Vorfeld schon gefragt: Hat Coles in Darwin ausreichend Wasser? Denn bei derzeit sechs Reisenden benötigen wir locker 800 Liter Mineralwasser.

Weiterlesen...
... Teil 1
... Teil 2
... Teil 3
... Teil 4

Landkarte: Drei Wüsten werden durchquert

StartseiteSitemapKontaktImpressum